Im Vergleich zur Akupunktur mit knapp 400 Punkten ist Jin Shin Jyutsu ein Kinderspiel, denn auf jeder Körperseite gibt es „nur“ 26 so genannte „Sicherheitsenergieschlösser“.

Trotzdem ist es gerade für Einsteiger*innen in die Kunst des Strömens eine Herausforderung, diese Punkte am Körper sicher zu finden. Erschwerend kommt hinzu, dass die Reihenfolge der Zahlen vollkommen chaotisch wirkt. Wenn die Punkte wenigstens von vorne nach hinten durchnummeriert wären…

Von wegen: Sicherheitsenergieschloss 1 liegt auf der Innenseite vom Knie, Nr. 4 am Hinterkopf und Nr. 7 am großen Zeh – und wo ist der wohl beim Pferd zu finden….?

Du siehst, die Sache ist nicht ganz so einfach. In diesem Blogartikel versuche ich, Licht in das Dunkel zu bringen.

Hier finden sich die Sicherheitsenergieschlösser beim Hund

Wie groß ist ein Sicherheitsenergieschloss beim Tier?

Das hängt von der Größe des Tieres ab – Überraschung! Jin Shin Jyutsu wurde bei Menschen entdeckt und erst später auf Tiere übertragen. Im Original gibt es keine Aussagen zum Strömen von Tieren. Daher können wir nur mutmaßen, wie die Größenverhältnisse bei den unterschiedlichen Tieren vermutlich aussehen.

Beim Menschen wird als Größe für ein Sicherheitsenergieschloss in etwa die Größe der Handfläche angegeben. Wenn wir strömen, suchen wir das Zentrum des Sicherheitsenergieschlosses – und das ist in der Regel leicht zu finden.

Wie erkennst du, dass du ein Sicherheitsenergieschloss gefunden hast?

Du fühlst es! Ja, dazu gehört ein wenig Geduld und Übung schadet auch nicht….

Die grundsätzliche Idee, wo die Sicherheitsenergieschlösser liegen, kannst du aus den verschiedenen Abbildungen entnehmen. Du legst deine Hände, besser noch die Fingerspitzen, auf einen der markierten Bereiche. Nimm‘ dabei den Punkt, den du zufällig findest oder zu dem es dich intuitiv hinzieht.

Oft findet sich dort, wo ein Sicherheitsenergieschloss liegt, eine kleine Delle. Du kannst das bei dir selbst ausprobieren, unterhalb von deinem äußeren Knöchel. Hier ist der Bereich von Sicherheitsenergieschloss 16 und bei vielen Menschen liegt das in einer kleinen Kuhle. Wenn du dort ein wenig drückst – den Druck vorsichtig steigern – und es dann „autscht“ hast du dein Sicherheitsenergieschloss gefunden!

In diesem Bereich liegt das Sicherheitsenergieschloss 16 beim Menschen. Meist ist dort eine Delle zu finden.

Der Schmerz zeigt dir nicht nur an, dass du das Schloss gefunden hast, er verrät dir auch, dass in diesem Bereich Spannung vorhanden ist. Solche schmerzhaften Punkte zu strömen ist immer eine gute Idee 🙂

Deine eigenen Sicherheitsenergieschlösser kannst du auf diese Weise sehr zuverlässig finden! Ströme genau den Punkt, der am stärksten auf deinen Druck reagiert. Beim Strömen verwendest du keinen Druck, sondern legst die Finger sanft auf diesen Bereich.

Nutze Druck zum Finden des Sicherheitsenergieschlosses nur bei dir selbst!

Bei anderen Menschen oder Tieren ist es nicht ratsam, mit Druck zu arbeiten, die Reaktion kann unter Umständen sehr heftig sein! Dennoch hilft es dir, bei dir selbst so vorzugehen und dann beim Strömen zu erkunden, wie dieser Punkt sich verändert.

Mit der Zeit gewinnst du so mehr Sicherheit beim Finden der Sicherheitsenergieschlösser.

Falls du bei einem Tier nicht sicher bist, ob du den richtigen Punkt erwischt hast, fange einfach an einem Punkt an und beobachte, was passiert. Wenn du nach mehreren Minuten noch keine Veränderung fühlst, wandere einige Zentimeter zur Seite und probiere eine andere Stelle aus.

Im Zentrum des Sicherheitsenergieschlosses kannst du während des Strömens die meisten Veränderungen fühlen. Oft fängt es dort an zu kribbeln oder zu pulsieren, mitunter wird der Punkt auch auffällig wärmer als vorher.

Und wo ist beim Pferd denn nun der große Zeh?

Über diese Frage sind sich Anwender*innen von Jin Shin Jyutsu nicht einig…

Sicherheitsenergieschloss 7 liegt am großen Zeh- beim Menschen ist das eindeutig zu finden. Beim Hund kannst du die Wolfskralle für diesen Punkt strömen, aber beim Pferd sieht die Sache schwieriger aus.

So sind die Sicherheitsenergieschlösser beim Pferd verteilt

Aus meinem Verständnis von Jin Shin Jyutsu kann es auf diese Frage nur zwei sinnvolle Antworten geben:

Entweder liegt die 7 dort, wo im Verlauf der Evolution der große Zeh „verschwunden“ ist – dann würdest du dieses Sicherheitsenergieschloss innen am hinteren Röhrbein finden. Das ist die anatomische Antwort auf die Frage.

Oder du argumentierst funktional – der große Zeh ist der Punkt beim Menschen, an dem sich der Energiefluss umkehrt: Die von oben den Körper hinunter fließende Energie wechselt am großen Zeh die Richtung und fließt den Rücken entlang hoch Richtung Kopf. In diesem Fall landest du auf der Suche nach der 7 am Hinterhuf.

Da ich es aus Sicherheitsgründen oft vermeide, bei Pferden die 7 zu strömen, nutze ich dafür zwei Alternativen: entweder Sicherheitsenergieschloss 16 oder 25. Beide lassen sich beim Pferd gut erreichen und sehr klar lokalisieren.

Welche Erfahrungen hast du bei der Suche nach den Sicherheitsenergieschlössern gemacht? Schreibe mir gerne einen Kommentar unter diesen Artikel!

Strömen in Notfällen bei deinem Pferd

Strömen in Notfällen bei deinem Pferd

So sehr ich dir wünsche, dass mit deinem Pferd immer alles glattläuft - den meisten Pferdebesitzer*innen ist das nicht vergönnt. Umso wichtiger ist es, sich darauf vorzubereiten, dass das geliebte Pferd plötzlich krank ist, einen Unfall hat oder du schlimmstenfalls...

Möchtest du mehr erfahren zum Thema "Harmonie mit deinem Tier"?

Dann melde dich hier zum kostenlosen Newsletter an!

* Hiermit erlaube ich Gundula Zubke mich per E-Mail zu kontaktieren, um mir im Rahmen eines Newsletters weitere Informationen rund um das Thema „Harmonie mit deinem Tier“ zukommen zu lassen. Diese Einwilligung kann ich jederzeit wieder zurücknehmen. Zur Datenschutzerklärung. Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.