Wenn es beim Tiere strömen klare Regeln gäbe, wäre diese Frage einfach zu beanworten! Aber genau das ist nicht der Fall. Jin Shin Jyutsu / strömen ist eine Kunst! Und du bist die Künstlerin!

Genau das ist es ja, was ich am Strömen so liebe (neben weiteren 25 anderen Gründen): Du hast die Freiheit, wie du das Strömen anwendest, du darfst auf deine eigene Reise gehen, ganz viel entdecken und deine eigenen Erfahrungen machen!

Die wenigen Erfahrungswerte, die es zur Häufigkeit und Dauer des Strömens gibt, habe ich in diesem Artikel beschrieben.

Sicherheitsenergieschlösser 9 und 26 beim Pferd halten

Beim Tiere strömen gibt es keine festen Regeln

Es gibt keine starren Pläne, kein „wenn A, dann immer B“ oder „bei dieser Krankheit unbedingt täglich strömen“.

Beim Strömen fehlen feste Regeln – dafür gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten – das mag am Anfang verwirren, aber je länger du strömst, desto mehr wirst du das (hoffentlich) genießen.

Ein Vorteil davon ist ganz klar: Beim Strömen bist du nie „mit deinem Latein am Ende“. Das ist schlicht unmöglich, weil dir immernoch eine andere Möglichkeit einfallen wird, was du bei einem bestimmten Thema strömen kannst. Und je tiefer du in diese Kunst eintauchst, desto mehr Möglichkeiten wirst du entdecken!

Wenn du noch nicht so lange strömst, suchst du nach Orientierung und Richtwerten. Und hast dich vermutlich auch schon gefragt, wie lange du denn dein Tier strömen sollst?

Wie lange werden die Punkte beim Strömen gehalten?

Eine gute Empfehlug ist: zwischen zwei und zwanzig Minuten. Du kannst einen Punkt oder eine Kombination von zwei Punkten auch kürzer halten, meist wirst du die zwei Minuten aber brauchen, um wirklich zu spüren, was an diesen Stellen passiert.

Lage des linken Sicherheitsenergieschlosses 23 beim Hund

Dein Tier fühlt das Strömen von der anderen Seite her. Und es braucht genau wie du eine gewisse Zeit, um wirklich zu erfassen, was gerade passiert. Nach zwei Minuten haben die meisten Tiere ins Strömen hineingefunden und dann kannst du zum nächsten Punkt oder nächsten Griff weitergehen.

Zwanzig Minuten werden oft als Obergrenze empfohlen. So lange benötigt die Energie für eine komplette „Umlaufbahn“ durch den Körper. Nach dieser Zeit ist der Impuls, der beim Strömen an einer Stelle entsteht, überall im Körper angekommen und du kannst an anderen Stellen weiterströmen.

Die Instanz, die dir ganz genau sagen kann, wie lange du strömen solltest, ist dein Gefühl. Du kannst fühlen, wenn dein Tier genug hat und du fühlst die Veränderung an deinen Fingern oder Händen, wenn du strömst. Irgendwann fühlt es sich „genug“ an. Oder harmonisch. Das ist ein guter Zeitpunkt, um aufzuhören.

Pferd entspannt beim Strömen
Solange das Pferd entspannt mit geschlossenen Augen stehen bleibt, kannst du weiterströmen

(Manche Tiere brauchen länger oder mögen es heute gerade nicht, geströmt zu werden. Es ist eine Kunst, das Strömen! Löse dich von starren Regeln. Bleibe offen für die Veränderung. Ein Blogartikel zum Thema „Was mache ich, wenn mein Tier sich nicht strömen lässt?“ ist in Vorbereitung.)

Wie lange dauert eine komplette Behandlung?

Falls dein Tier sehr geduldig ist, solltest du trotzdem nach maximal einer Stunde mit dem Strömen aufhören. In dieser Zeit ist die Energie dreimal durch den gesamten Körper geflossen. Wenn du länger strömst, erzielst du vermutlich keine weitere Veränderung.

Auch bei dieser Regel gibt es Ausnahmen: Wenn die Symptome sofort wieder auftreten, nachdem du das Strömen beendet hast, kannst du durchaus noch weiterströmen.

Dies kann zum Beispiel in einem Notfall sinnvoll sein: Während des Strömens können die Schmerzen deutlich zurückgehen – und direkt wieder stärker werden, wenn du mit dem Strömen aufhörst.

Bleibe dann besonders aufmerksam und verlängere die Dauer des Strömens. Du kannst auch versuchen, einen anderen Griff zu strömen, um das Thema noch einmal von einer anderen Seite aus anzugehen.

Strömen bei einem Huhn
Notfall-Strömen bei einem verletzten Huhn

So wird ein verletztes Tier geströmt: rechte Hand über die Wunde legen – ein bisschen Abstand halten! – linke Hand über die rechte legen. Du kannst einen Turm aus vielen Händen bauen, wenn mehrere Personen mitmachen.

Wenn mehrere Menschen mitströmen, verkürzt sich meist die benötigte Zeit!

Wie häufig sollte ich mein Tier strömen?

Du hast es schon geahnt – auch hierbei zählt in erster Linie dein Gefühl! Dein Tier wird dir deutlich zeigen, wie oft du es strömen kannst. Je häufiger du strömst, desto kürzer kann die Zeitdauer für eine Behandlung sein.

Bei der täglichen Anwendung von Jin Shin Jyutsu können wenige Minuten völlig ausreichen, damit dein Tier in die Entspannung kommt oder um sein Allgemeinbefinden zu verbessern. Auch hier ist es wichtig, das Tier gut zu beobachten.

Strömen bei einem Kaninchen

An manchen Tagen ist dein Tier offener für eine Behandlung, dann wirst du fast automatisch länger strömen. Und manchmal merkst du schon nach wenigen Sekunden, dass es heute einfach nicht passt.

Wenn du das Strömen beendet hast, warte mindestens 8 Stunden bis zur nächsten Anwendung. In dieser Zeit kannst du noch Nachwirkungen vom Strömen beobachten.

Achte beim Strömen deines Tiers auf dein Gefühl!

Das ist wirklich der wichtigste Tipp, den ich dir dazu geben kann. Dein Tier gibt dir immer eine Rückmeldung dazu, wie das Strömen bei ihm ankommt. Das darf dein Maßstab sein!

Jedes Tier und jeder Mensch ist individuell. Und wir alle sind morgen anders als wir es heute waren. Das, was jetzt gut passt, kann schon heute Abend anders sein. Diese Veränderungen sind Teil unseres Lebens!

Deine Aufgabe als Anwender*in von Jin Shin Jyutsu ist es, immer aufmerksam und bewusst bei deinem Tier zu sein!

Die Anwendung der hier beschriebenen Informationen erfolgt auf eigene Verantwortung. Ich kann keine Haftung für die Folgen der Anwendung von Jin Shin Jyutsu übernehmen. Beim Jin Shin Jyutsu handelt es sich nicht um eine wissenschaftlich anerkannte Heilmethode, sondern um eine Harmonisierungskunst. Es werden keine Heilversprechen gegeben.