Wenn Tiere Angst haben, kann das für Mensch und Tier sehr belastend werden. Angst bringt Hunde dazu, Menschen grundlos anzugreifen und veranlasst Pferde zum kopflosen Losrennen. Tierärzte können ein Lied von Tieren singen, die panische Angst vor Spritzen haben.

Auch zahlreiche körperliche Themen haben ihre Wurzeln in Angst. Der Ausdruck „Schiss haben“ ist nur ein Beispiel dafür. Bei vielen Problemen lohnt sich daher ein Versuch mit dem Blasenstrom.

Ängste loslassen mit dem Blasenstrom

Eine Möglichkeit,  ängstliche Tiere durch Strömen zu unterstützen, bietet der Blasenstrom. Er kann bei allen Projekten geströmt werden, die etwas mit LOSLASSEN zu tun haben. Auch dann, wenn du oder dein Tier aus dem Gleichgewicht gekommen sind ist der Blasenstrom ein guter Helfer.

Ich zeige dir hier, wie du den ersten Griff vom Blasenstrom bei einem kleinen oder großen Tier halten kannst. Der Blasenstrom besteht aus mehreren Griffen, für die Selbsthilfe bei deinem Tier empfehle ich, den ersten Griff zu verwenden. Bei Klein- und Großtieren unterscheidet sich der Griff ein wenig.

Blasenstrom bei Hund und Katze halten

Bei kleinen Tieren hältst du den Blasenstrom entweder auf der rechten oder der linken Seite des Tiers. Hier ist er für die rechte Seite erklärt:

Lege einen oder mehrere Finger deiner rechten Hand auf das Sicherheitsenergieschloss 12. Dies findest du auf der Mitte des Halses neben der Wirbelsäule.

Die Finger der linken Hand legst du an den Ansatz des Schwanzes, auf die Mitte der Wirbelsäule.

Dann hältst du beide Punkte gleichzeitig eine Weile sanft. Entspanne deine Schultern, atme ruhig und SEI bei deinem Tier.

Wenn dein Tier unruhig wird, halte nur einen der beiden Punkte oder probiere die Punkte auf der anderen Seite aus.

Gerade beim ersten Versuch brauchen viele Tiere eine Weile bis sie im Strömen angekommen sind und manchmal klappt es nicht bei den ersten Versuchen. Sei geduldig und beginne am nächsten Tag noch einmal. Irgendwann merkst du, wie dein Tier sich entspannt – und du auch!

Blasenstrom beim Pferd halten

Wenn man bei einem Pferd den Blasenstrom halten will, eignet sich die Kombination von SES 12 und SES 23. Dieser Griff lässt sich gut halten und viele Pferde scheinen ihn auch sehr angenehm zu finden.

Du stellst dich auf eine Seite des Pferdes und hältst mit der einen Hand den Bereich des vierten Halswirbels etwa auf der Mitte des Halses (= Sicherheitsenergieschloss 12). Die andere Hand legst du auf den Bereich der Nieren, direkt neben die Wirbelsäule. Den Punkt findest du dort, wo beim Pferd der Brustkorb endet (= Sicherheitsenergieschloss 23).

Diesen Griff kannst du auf beiden Seiten anwenden. Lasse deine Schultern fallen und entspanne dich dabei. Sorge für einen sicheren Stand falls das Pferd sich plötzlich bewegt. Mehrfach ist es mir  passiert, dass ein Pferd beim Halten dieses Griffs plötzlich unruhig wurde und erstmal pinkeln musste!

Das Sicherheitsenergieschloss 23 halten

Es ist auch möglich, das Sicherheitsenergieschloss 23 (ohne das SES 12) zu halten, um das Loslassen von Ängsten zu unterstützen. Ich halte dieses Sicherheitsenergieschloss immer dann, wenn einem Tier etwas „an die Nieren geht“ – genau da liegt es ja auch.

 Hier kannst du nachlesen, wie ich meine Stute Blessa mit dem Sicherheitsenergieschloss 23 am Ende ihres Lebens begleitet habe.

Welche Erfahrungen hast du mit dem Blasenstrom bei deinem Tier schon gemacht? Schreibe mir gerne einen Kommentar, ich bin gespannt, von dir zu hören!